background
Restaurante Perú deputamare! Restaurante Perú deputamare! Restaurante Perú deputamare! Restaurante Perú deputamare! Restaurante Perú deputamare! Restaurante Perú deputamare! Restaurante Perú deputamare! Restaurante Perú deputamare! Restaurante Perú deputamare!

Der Küchnenchef

Edwin Palomino Valdivia verließ seine Heimat Perú 1998, um in Deutschland die deutsche Sprache zu erlernen und im Anschluss daran zu studieren.

Anders als zunächst geplant, entdeckte er die Liebe zur Kocherei und entschied sich 2000 für eine Ausbildung zum Koch im Maritim Hotel (4 Sterne) in Bonn.
Nachdem er 2003 seine Ausbildung erfolgreich beendet hatte, ging er in das Dom Hotel in Köln (5 Sterne), wo er innerhalb von 4 Jahren vom Commis de Cuisine zum Junior Sous Chef befördert wurde.
Nach 4 Jahren im Dom Hotel wechselte er zum Galerie Design Hotel (5 Sterne) in Bonn, wo er als stellvertretender Küchenchef tätig war.
Es schloss sich ein Jahr im Osman 30 im Media Tower in Köln an. Dort war er ebenfalls stellvertretender Küchenchef.
Im April 2009 wechselte er ins Ristorante „Balthasar“, mit welchem er als Küchenchef im September 2009 das „Tour de Menue“ in der obersten Kategorie (5-Gang-Menue ab 45 Euro aufwärts) gewann und 2010 den zweiten Platz belegte.
Von Februar bis September 2011 war er im Restaurant „La Porta“ in Köln als Küchenchef tätig.

Curriculum vitae

Ausbildung:   Maritim Hotel, Bonn (4 Sterne)
 
Werdegang:   Dom Hotel, Köln (5 Sterne)
    Galerie Design Hotel, Bonn (5 Sterne)
    Osman 30, Media Tower, Köln
    Ristorante Balthasar, Köln
    Restaurant La Porta, Köln
 
Auszeichnungen:   Gewinner Tour de Menue 2009, Köln
    2. Platz Tour de Menue 2010, Köln
    3 „Römer-Helme“ 2011, Römers Restaurantreport


Der Erfolg gab ihm immer wieder Recht: Die novo-andinische Küche und der „deutsche“ bzw „europäische“ Gaumen passen sehr gut zusammen.